SZ + Update Bautzen
Merken

Bischofswerda: Musiker plant rechtes Dorf

Ein "patriotischer" Treff mit Kampfsportschule und vier Häuser für Gleichgesinnte sollen entstehen. Der Verfassungsschutz warnt.

Von Ulli Schönbach & Ingolf Reinsch & Franziska Springer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der rechtsextreme Rapper Chris Ares kündigt die Gründung eines Jugendzentrums in Bischofswerda an.
Der rechtsextreme Rapper Chris Ares kündigt die Gründung eines Jugendzentrums in Bischofswerda an. © Screenshot: SZ

Bischofswerda. Im Landkreis Bautzen sollen offenbar zwei neuen Treffpunkte für die rechte Szene entstehen: ein "patriotisches" Jugendzentrum in Bischofswerda und ein rechtes Wohnprojekt in einem Ort zwischen Pulsnitz und Dresden. Die Rede ist von bis zu 25 Bewohnern. Angekündigt werden beide Vorhaben von Christoph Aljoscha Zloch, der 28-jährige Rapper ist unter dem Künstlernamen Chris Ares bekannt und steht der Identitären Bewegung nahe. Das Bundesamt für Verfassungsschutz ordnet die Gruppe als "gesichert rechtsextrem" ein. Erst vor wenigen Tagen bestätigte das Verwaltungsgericht Berlin diese Position.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen