merken
PLUS Bischofswerda

Schulsporthalle wird in Schuss gebracht

Auf dem Gelände der Neukircher Oberschule sind in den Ferien Handwerker zugange. Und bis zum Jahresende ist noch mehr geplant.

Die rund 35 Jahre alte Schulsporthalle in Neukirch wurde bereits im Jahr 2019 außen saniert. Jetzt wird das Gebäude innen auf modernen Stand gebracht.
Die rund 35 Jahre alte Schulsporthalle in Neukirch wurde bereits im Jahr 2019 außen saniert. Jetzt wird das Gebäude innen auf modernen Stand gebracht. © Archivfoto: Steffen Unger

Neukirch. Keine Sommerpause gibt es an der Oberschule "Am Valtenberg" in Neukirch - die Gemeinde nutzt die Ferien, um bei der Innensanierung der 35 Jahre alten Schulsporthalle voranzukommen. Sportboden, Prallschutz und Decke einschließlich Beleuchtung werden zurzeit erneuert,  sagt Bürgermeister Jens Zeiler (CDU). 

Die Gemeinde investiert 660.000 Euro in die Innensanierung des Gebäudes. Mit Ausnahme der sanitären Anlagen, die schon vor einigen Jahren modernisiert worden sind, wird jetzt innen alles neu und chic gemacht. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Gemeinde das Dach neu decken und die Fassade neu gestalten lassen. 

Anzeige
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde

Abendbrot über den Dächern Dresdens, zur allerbesten Zeit? Noch bis zum 4. Oktober im Riesenrad am Postplatz! Hier können Sie Tickets buchen.

Spätestens nach den Herbstferien soll die Halle für den Schul- und Vereinssport wieder zur Verfügung stehen, sagt Jens Zeiler. 

Neue Fenster fürs Schulhaus

Auch am benachbarten Schulgebäude werden die Arbeiten  noch in diesem Jahr weiter gehen. Voraussichtlich in den Herbstferien werden die alten Fenster der Vorderfront gegen neue ausgetauscht. Damit beginnt der zweite Bauabschnitt zur Außensanierung des Schulhauses, nachdem die Rückseite bereits vor zwei Jahren neu gestaltet worden ist. Der Gemeinderat vergab dafür kürzlich die ersten Bauaufträge. 

Für die Lieferung und Montage der Fenster bekam die Tischlerei Graf aus Cunewalde den Zuschlag. Mit ihrem Angebot in Höhe von rund 178.000 Euro setzte sie sich gegen drei Mitbewerber durch. Der teuerste hatte 237.000 Euro geboten. 

Für Angleichungen im Gebäude nach dem Fenster-Einbau sind Malerarbeiten erforderlich. Diesen Auftrag mit einem Wert von rund 8.300 Euro bekam das Neukircher Unternehmen von Jans Wünsche. Die Gemeinde hatte sieben Firmen um ein Angebot gebeten; nur zwei Malerbetriebe reichten eins ein. Der unterlegene Mitbewerber bot reichlich 10.000 Euro.   

Der Auftrag für die Trockenbauarbeiten konnte dagegen noch nicht vergeben werden. Grund: Von den acht Unternehmen, die von der Gemeinde wegen eines Angebotes angeschrieben worden sind, reagierte kein einziges.  Wohl ein Ausdruck der derzeitigen  sehr guten Auftragslage am Bau. 

Mindestens bis 2022 wird noch gebaut

Nach dem Einbau der Fenster muss noch die Fassade erneuert werden. Sie wird künftig in den selben kräftigen Grün-, Blau- und Gelbtönen in Wellenform erstrahlen, wie man es bereits an der Rückseite des Schulhauses sehen kann. In diesem Zuge wird auch der Eingang behindertengerecht umgebaut. 

Seit dem Jahr 2016 wird die Schule saniert. Ein Millionenprojekt, das die Gemeinde nur in Etappen realisieren kann. Mit Ausnahme des zweiten Obergeschosses ist das Gebäude innen bereits fertig. 

Im obersten Stockwerk musste die Gemeinde die Bauarbeiten zurückstellen, weil sie bisher dafür keine Förderung bekam. Begründet ist das im Schulnetzplan des Landkreises, der Neukirch nur als Standort für eine einzügige Oberschule vorsieht, auch wenn seit mehreren Jahren durchgehend zwei fünfte Klassen eingeschult werden. Doch die Sanierung des obersten Stockwerkes bleibt auf der Agenda, versichert der Bürgermeister.

Für eine weitere offene Baustelle - die Neugestaltung der Außenanlagen auf dem Schulgelände - ist der Fördermittelantrag gestellt. Ausgeführt werden sollen diese Arbeiten "nach dem Jahr 2021". Und Jens Zeiler fügt selbstbewusst hinzu: "Wenn auch die Außenanlagen fertig sind, dann wird die Neukircher Oberschule eine der schönsten in der Oberlausitz sein." 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda