SZ + Dresden
Merken

Bachmann darf nicht mehr Pegida-Ordner sein

Die eskalierte Pegida-Demonstration vor knapp zwei Wochen hat ein Nachspiel für den Frontmann der Bewegung. Und nicht nur für ihn.

Von Christoph Springer
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Lutz Bachmann hat bei einer der vergangenen Pegida-Versammlungen Dinge gesagt, die er nicht sagen durfte. Die Stadt zieht Konsequenzen.
Lutz Bachmann hat bei einer der vergangenen Pegida-Versammlungen Dinge gesagt, die er nicht sagen durfte. Die Stadt zieht Konsequenzen. © Archiv/Paul Sander

Dresden. Neue Entscheidungen gegen Pegida-Wortführer Lutz Bachmann. Nachdem der Frontmann der Bewegung schon seit Jahren nicht mehr als Anmelder der Demonstrationen akzeptiert wird, darf er nun vorerst auch nicht mehr als Ordner auftreten. Das hat die Versammlungsbehörde der Stadt entschieden.

Ihre Angebote werden geladen...