SZ + Wirtschaft
Merken

Porsche will grünen Kraftstoff entwickeln

Der Autobauer baut sein Leipziger Werk für die Produktion des E-Macan um, will aber auch seine Bestandsflotte klimaschonender machen.

Von Nora Miethke
 1 Min.
Teilen
Folgen
Matthias Hankel (3.v.l.), Trainer für elektrische Inbetriebnahme im Porsche Werk Leipzig, schult Mitarbeiter an einem Schulungsmotor.
Matthias Hankel (3.v.l.), Trainer für elektrische Inbetriebnahme im Porsche Werk Leipzig, schult Mitarbeiter an einem Schulungsmotor. © dpa/Jam Woitas

Porsche steigt baut den Standort Leipzig weiter aus. Über den aktuellen Stand das inzwischen fünften Werkserweiterung verschaffte sich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Mittwoch selbst einen Eindruck vor Ort. Gemeinsam mit dem Werkleiter Gerd Rupp besichtigte er die neue Montagehalle. „Wir sind in Sachsen im Bereich Elektromobilität sehr gut aufgestellt und haben die Chance, weiter zu wachsen und bei der Entwicklung ganz vorn mit dabei zu sein“, hat auch Kretschmer erkannt, der sich sonst als begeisterten Dieselfahrer gibt. Er versprach in Leipzig, der Freistaat werde die Entwicklung zu mehr klimafreundlicher Mobilität kontinuierlich unterstützen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!