merken
PLUS Bischofswerda

40 Kilometer Umweg an der Autobahn

In Rammenau wird die B 98 ab Montag zur Einbahnstraße. Wer aus Richtung A 4 kommt, muss deutlich mehr Zeit einplanen.

Bisher rollte es auf der B 98 in Rammenau in beiden Richtungen. Ab 20. April wird dieser Straßenabschnitt zur Großbaustelle und damit Einbahnstraße.
Bisher rollte es auf der B 98 in Rammenau in beiden Richtungen. Ab 20. April wird dieser Straßenabschnitt zur Großbaustelle und damit Einbahnstraße. © Steffen Unger

Rammenau. Der seit langem angekündigte Ausbau der Bundesstraße 98 in Rammenau beginnt am Montag. Gebaut wird auf einer Länge von reichlich einem halben Kilometer zwischen den Ortseingängen aus Richtung Bischofswerda und aus Richtung Kamenz beziehungsweise A 4.  Im Laufe der Arbeiten, die bis Ende September 2021 geplant sind, wird am Abzweig ins Dorf ein Kreisverkehr errichtet. 

Aufgrund ihrer Bedeutung als Autobahnzubringer wird die Bundesstraße für die Zeit der Bauarbeiten nicht voll gesperrt, sagte Franz Großmann, Pressesprecher des sächsischen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Zumindest teilweise wird der Verkehr ermöglicht. Es gibt aber auch Änderungen in der Verkehrsführung, die weitreichende Folgen haben. 

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Umweg ist 40 Kilometer lang

Wer aus Richtung Bischofswerda kommt und zur Autobahnanschlussstelle Burkau, nach Kamenz oder ins Rödertal möchte, kann die gewohnte Strecke fahren. In dieser Richtung wird der Verkehr auf der B 98 ohne Umleitung ermöglicht. Die Straße wird im Rammenauer Ortsbereich allerdings zur Einbahnstraße. 

Der Gegenverkehr aus Richtung Autobahn muss umgeleitet werden. Die ausgeschilderte Strecke führt ab dem Rammenauer Ortseingang über die im vergangenen Jahr errichtete Behelfsstraße in die Ortsmitte und von dort weiter über Großröhrsdorf nach Radeberg, anschließend zur B 6 und dort weiter nach Bischofswerda. Das ist ein Umweg von rund 40 Kilometern.

Zwar gibt es kürzere Verbindungen, zum Beispiel über Frankenthal, die man mit dem Pkw befahren kann. Doch offizielle Umleitungen richten sich immer nach den Verkehrsanforderungen - in diesem Fall den Anforderungen einer Bundesstraße.  Die dafür empfohlenen Straßen müssen entsprechend ausgebaut, sicher und der Anzahl der Fahrzeuge gewachsen sein, auch für den Lkw-Verkehr. Das ist nur bei einer weiträumigen Umfahrung gegeben. 

Nur Linienbusse dürfen mit einer Ausnahmegenehmigung die Baustelle in beiden Richtungen passieren. Eigens für sie wird eine Ampel eingerichtet, sagte Rammenaus Bürgermeister Andreas Langhammer. Wenn der Bus aus Kamenz oder Bretnig nach Bischofswerda kommt, geht die Ampel in Betrieb. Dann heißt es für die Fahrer aus Richtung Bischofswerda zu warten und den Bus vorbei zu lassen. Die Bushaltestellen werden innerhalb des Baubereiches angeordnet, ihr Standort kann je nach Baufortschritt angepasst werden.

Die Straße Am Niederteich wird ab Montag zur Sackgasse. Sie kann nur bis zur hinteren Einfahrt des Hofladens vom Obstbau Menzel befahren werden.  Die Einmündung dieser Straße in die B 98 wird gesperrt.

Rammenau bekommt einen Kreisverkehr

Die markanteste Veränderung im Ergebnis der Bauarbeiten wird der Kreisverkehr sein. Doch auch das Bild unmittelbar an der Straße wird sich verändern. So  werden an der B 98  ein Fuß- und Radweg sowie moderne Bushaltestellen gebaut. Um den künftigen Verkehr flüssig zu gestalten, soll für die Rammenauer Siedlung - dabei handelt es sich um das Wohngebiet gegenüber dem Hofladen - in Fahrtrichtung Bischofswerda eine separate Spur für Linksabbieger errichtet werden. 

Die Bauarbeiten beginnen in Fahrtrichtung Burkau auf der linken Straßenhälfte. Sie umfassen die gesamte Ortsdurchfahrt,  erläutert Franz Großmann. Dabei werden die Medienleitungen im Bereich des Fußweges sowie die halbe Fahrbahn der Bundesstraße erneuert. Im Anschluss erfolgt der Wechsel der Fahrbahnseite und die Umlegung des Verkehrs. Dann wird auch der Ausbau des Kreisverkehres erfolgen. "Der Verkehr wird dazu über eine provisorische Fahrbahn in Richtung der Staatsstraße 158 (Richtung Dorfmitte und Rödertal) geführt, die sich noch im Bau befindet", sagte der Lasuv-Sprecher.

Autobahnzubringer wird sicherer

Für knapp anderthalb Jahre wird Rammenau zur Großbaustelle. Für die Wintermonate ist eine Baupause geplant. In dieser Zeit wird die Bundesstraße für beide Fahrtrichtungen freigegeben, so dass keine Umleitung erforderlich ist.  

Ausgebaut wird die B 98  zum einen aufgrund ihrer Verkehrsbedeutung als wichtigster Zubringer für die Region Bischofswerda/Neustadt zur Bundesautobahn 4. Zum anderen soll sich die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen. Aktuell weist dieser Straßenabschnitt Unebenheiten auf. Die Fahrbahnränder sind zum Teil heruntergefahren. Die Bankette sind zu schmal und Böschungen zu steil. Die Fahrbahnränder verfügen nicht mehr über die erforderliche Tragfähigkeit, heißt es im Lasuv. In diesem Teil Rammenaus ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit bereits seit längerem auf 30 km/h herabgesetzt.

Weiterführende Artikel

Leben mit der Baustelle vor der Haustür

Leben mit der Baustelle vor der Haustür

Bis Herbst nächsten Jahres wird in Rammenau die Ortsdurchfahrt gebaut. Eine Herausforderung für Anwohner und Bauarbeiter.

Rammenau: Zu viele Autos auf der Dorfstraße

Rammenau: Zu viele Autos auf der Dorfstraße

Seit Wochen klagen Anwohner über zu viel Verkehr im Ort, weil die B 98 gesperrt ist. Jetzt ist klar, wie hoch die Belastung tatsächlich ist.

Stress am Schleichweg nach Bischofswerda

Stress am Schleichweg nach Bischofswerda

Seitdem die B 98 in Rammenau dicht ist, quält sich der Verkehr über schmale Straßen. Das nervt die Anwohner. Was tun die Ämter dagegen?

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen 2,2 Millionen Euro. Finanziert werden sie zum großen Teil vom Bund. Der Freistaat Sachsen beteiligt sich mit rund 275.000 Euro. 

© SZ Grafik

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bischofswerda