merken

Pirna

Rekord auf dem Forststeig

Gut 3.000 Übernachtungen wurden zwischen April und Juli an der Trekkingroute gezählt. Eng war es aber nur an zwei Tagen.

Am Forststeig können Wanderer ihr Zelt an einem Biwakplatz (Foto) aufschlagen oder in Trekkinghütten übernachten.
Am Forststeig können Wanderer ihr Zelt an einem Biwakplatz (Foto) aufschlagen oder in Trekkinghütten übernachten. © Foto: Sachsenforst

Der Forststeig Elbsandsteingebirge ist bei Wanderern so beliebt wie nie. Das zeigt ein Blick auf die Zahlen für die bisherige Saison. Seit April ist die Trekkingroute, die sich auf rund 110 Kilometern durch die Sächsische und Böhmische Schweiz zieht, für Wanderer geöffnet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden