SZ + Riesa
Merken

AfD richtet in Großenhain und Riesa Nottelefon ein

Freiwillige Hilfe für Ältere - DDR-Bürgern dürfte das bekannt vorkommen.

Von Christoph Scharf
 2 Min.
Teilen
Folgen
René Bochmann besetzt im Riesaer AfD-Büro an der Langen Straße ein am Donnerstag eingerichtetes Bürgertelefon.
René Bochmann besetzt im Riesaer AfD-Büro an der Langen Straße ein am Donnerstag eingerichtetes Bürgertelefon. © Sebastian Schultz

Riesa/Großenhain. Die Tür bleibt zu. Da geht es dem AfD-Büro wie vielen Einrichtungen in Riesa. Das Telefon dahinter soll aber jeden Tag besetzt bleiben. "Wir wollen ein Bürgertelefon etablieren. Für die Unterstützung älterer Leute", sagt Landtagsabgeordneter Carsten Hütter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa