merken

Bischofswerda

Rückenwind für die Bürgerbewegung

In Ringenhain und Weifa besetzt die Initiative künftig fast alle Plätze in den Ortschaftsräten.

In Steinigtwolmsdorf wurden Ortschaftsräte neu gewählt.
In Steinigtwolmsdorf wurden Ortschaftsräte neu gewählt. © Steffen Unger

Steinigtwolmsdorf. In Ringenhain und Weifa wurde am Sonntag nicht nur über die Mitglieder des neuen Sächsischen Landtages abgestimmt, sondern auch über die künftigen Ortschaftsräte. Nach dem vorläufigen Ergebnis ist die Bürgerbewegung in beiden Dörfern der Wahlsieger. Das offizielle Ergebnis der Ortschaftsratwahlen wird der Gemeindewahlausschuss von Steinigtwolmsdorf an diesem Dienstag feststellen. Gewählt wurden die Ortschaftsräte für eine Amtszeit von fünf Jahren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden