SZ + Deutschland & Welt
Merken

Schichtwechsel am Nordpol

Treffen an der Eisscholle: Der russische Eisbrecher bringt das nächste Team zu dem im Eis eingeschlossenen deutschen Forschungsschiff Polarstern.

Von Stephan Schön
 5 Min.
Teilen
Folgen
Treffen sich zwei Eisbrecher kurz vorm Nordpol... dann ist das  größte Polarunternehmen Mosaic auf großer Fahrt.
Treffen sich zwei Eisbrecher kurz vorm Nordpol... dann ist das größte Polarunternehmen Mosaic auf großer Fahrt. © AWI / Esther Horvath

Die größte Polar-Expedition aller Zeiten hat Schichtwechsel. Doch der kommt zu spät. Ein starker Winterorkan hat die Wachablösung am Nordpol eine Woche lang aufgehalten. Derzeit nur noch 270 Kilometer vom Nordpol entfernt liegt der deutsche Forschungseisbrecher Polarstern seit Monaten im Eis eingefroren. Und forscht. Und forscht.

Ihre Angebote werden geladen...