SZ + Dresden
Merken

Heftige Kritik an Schulöffnung in Dresden

Seit Mittwoch dürfen manche Dresdner Kinder wieder in die Schule. Für die meisten Grund zur Freude. Allerdings sind nicht alle von den Konzepten überzeugt.

Von Henry Berndt & Julia Vollmer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Marco Angermann ist mit den Neuregelungen des Unterrichts an der Grundschule seinen Sohnes nicht einverstanden.
Marco Angermann ist mit den Neuregelungen des Unterrichts an der Grundschule seinen Sohnes nicht einverstanden. © Sven Ellger

Dresden.  Wieder mit anderen gemeinsam lernen, wieder nachfragen bei einer besonders verzwickten Aufgabe. Seit Mittwoch dürfen auch in Dresden neben den Vorabschlussklassen auch die Viertklässler an der Grundschulen wieder in ihre Schulgebäude. Normalität kehrt für sie damit allerdings noch lange nicht ein. Papa und Mama müssen draußen bleiben und der beste Freund kann lernt jetzt vielleicht in einem anderen Klassenzimmer statt an der selben Bank. 

Ihre Angebote werden geladen...