merken
PLUS

Schule installiert Mobbing-Briefkasten

Die Dohnaer nehmen als erste Schule Sachsens an einem Mobbing-Projekt teil. Auch Eltern rücken in den Fokus.

© Symbolfoto: dpa

Dohna ist eine „wachsame Schule“. Sie nimmt seit vergangenen Herbst an dem gleichnamigen Programm der Werner-Bonhoff-Stiftung teil, als erste Schule in Sachsen. Das Projekt wendet sich an Opfer, Täter, Beobachter.

Sie alle können sich, auch anonym, an den Beirat der Schule wenden. Der arbeitet den Fall nach vorgegebenen Punkten mit allen Beteiligten ab. Dafür gibt es einen Musterbrief und in der Schule einen speziellen Briefkasten. In dem war auch schon mehrfach Post. Zwei Fälle wurden bisher bearbeitet, bis hin zum Verweis, sagt Schulleiterin Antje Ambos.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Den Fall kann und möchte sie nicht darstellen, auch nicht anonymisiert. „Jeder in der Schule wüsste sofort, was und wer gemeint ist“, sagt sie. „Ich hatte diesbezüglich auch schon ziemlich viel Stress mit den Eltern.“ Das zeigt, dass Mobbing noch viel weiter geht. Trotzdem und gerade deshalb stelle sich die Schule dem Thema. Man wolle die Schüler stark machen, sich mit Mobbing auseinanderzusetzen, auch wenn es schwer ist. Doch am schwersten ist es für die Opfer. Antje Ambos hofft, dass die Sensibilität wächst. Und dass Beobachter nicht länger schweigen.

Weiterführende Artikel

Beleidigung im Klassenchat

Beleidigung im Klassenchat

Beim Familienkompass wird deutlich: Mobbing ist an Görlitzer Schulen ein größeres Problem. Und es verlagert sich rasend schnell ins Netz.

„In jeder Klasse wird ein Kind gemobbt“

„In jeder Klasse wird ein Kind gemobbt“

Schikane unter Schülern ist Alltag. Wie sollen sich Opfer verhalten? Eine Psychologin gibt Auskunft.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna und in unseren anderen Online-Ausgaben für Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.