merken

Seltene Einblicke in der Bob-Garage

Manchmal könnte es ein bisschen weniger Halligalli sein:  Das Team Friedrich erzählt aus dem Innenleben einer Weltmeister-Mannschaft. Dabei kommt heraus: einer schnarcht.

Sie sind die Weltmeister: Pilot Francesco Friedrich (4. v. l.), sein Trainer Gerd Leopold (3. v. l.) und seine Anschieber Candy Bauer, Thorsten Margis, Martin Grothkopp und Alexander Schüller (v. l.). © Robert Michael

Er nimmt die Mütze vom Kopf und verbeugt sich. Auch mit gerissenem Muskel im Adduktorenbereich ist das kein Problem – aber nicht selbstverständlich. Francesco Friedrich möchte sich mit der Geste bei seinen Anschiebern für die starken Leistungen am Start bedanken. Ist eben doch immer Verlass auf die Jungs, meint er. Wobei … „Manchmal könnte es ein bisschen weniger Halligalli sein.“ Dass sie Spaß haben, beweist das Treffen vor dem Viererrennen mit der Sächsischen Zeitung – ausdrücklich mal ohne Pilot. Stattdessen sollen die Anschieber das Team vorstellen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden