merken

Pirna

Sieben Schritte bis zum schnellen Internet

Mit 18 Kommunen startet das Kreisprojekt Breitbandausbau. Bis zum Anschluss müssen sich Bürger noch Jahre gedulden.

Ein Enso-Mitarbeiter prüft ein Glasfaserkabel. Das Unternehmen setzt den Breitbandausbau in Heidenau um. Die Stadt ist ohne Kreisprojekt aktiv geworden.
Ein Enso-Mitarbeiter prüft ein Glasfaserkabel. Das Unternehmen setzt den Breitbandausbau in Heidenau um. Die Stadt ist ohne Kreisprojekt aktiv geworden. © Kristin Richter

Der erste Schritt zu schnellem Internet ist geschafft. Am Donnerstag, 12. September, endete das Markterkundungsverfahren im Kreisprojekt „Geförderter Breitbandausbau“. An diesem sind 18 Kommunen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beteiligt. Ziel ist es, dort jene förderfähigen Adresspunkte zu ermitteln, die derzeit noch nicht über eine Internetgeschwindigkeit von 30 Mbit/s verfügen und sich auch kein Telekommunikationsunternehmen finden lässt, das den Ausbau in den nächsten drei Jahren eigenwirtschaftlich realisieren würde. Denn nur dort ist erlaubt, mit Unterstützung von Fördermitteln in den Markt einzugreifen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden