Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

So geht es nach dem Feuer weiter

70 Feuerwehrleute waren bei dem Brand auf einem Öko-Hof in Diehmen im Einsatz. Die Sauen und Ferkel wurden gerettet. Von anderen Betrieben kommt Hilfe.

Von Kerstin Fiedler
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Als es heller wird, ist das ganze Ausmaß des Brandes zu sehen. Ein etwa 50 mal 15 Meter großes Gebäude innerhalb des Öko-Hofs Mörl in Diehmen ist am Mittwochmorgen abgebrannt. 70 Feuerwehrleute waren vor Ort.
Als es heller wird, ist das ganze Ausmaß des Brandes zu sehen. Ein etwa 50 mal 15 Meter großes Gebäude innerhalb des Öko-Hofs Mörl in Diehmen ist am Mittwochmorgen abgebrannt. 70 Feuerwehrleute waren vor Ort. © Rocci Klein

Diehmen. Riesige Flammen lodern aus einem großen Gebäude am Rand des Öko-Hofs Mörl in Diehmen. Es brennt eine Scheune, in der Landwirtschaftstechnik untergebracht ist. Außerdem betroffen ist ein Stall mit etwa 25 Schweinen. Gegen 5 Uhr wurden die Feuerwehren an den Einsatzort gerufen. Etwa 70 Einsatzkräfte aus den Ortswehren der Gemeinde Doberschau-Gaußig sowie Kameraden aus Neukirch, Stiebitz und Wilthen waren vor Ort.

Ihre Angebote werden geladen...