merken
PLUS Pirna

So läuft der Tag der Ausbildung

Tausende Besucher können sich am 19. September über freie Lehrstellen im Landkreis informieren. Wegen Corona läuft die Messe aber anders als bisher.

Etwa 140 Firmen aus dem Landkreis suchen beim "Tag der Ausbildung" wieder neuen Nachwuchs.
Etwa 140 Firmen aus dem Landkreis suchen beim "Tag der Ausbildung" wieder neuen Nachwuchs. © Daniel Förster

Viele Veranstaltungen sind wegen der Coronakrise in diesem Sommer abgesagt worden. Die größte Messe zur Berufsorientierung im Landkreis am 19. September soll dagegen stattfinden. Zu dem "Tag der Ausbildung", der von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im BSZ Technik und Wirtschaft in Pirna-Copitz  veranstaltet wird, kamen im vergangenen Jahr über 3.000 Besucher. Mit einer ähnlichen Zahl wird auch in diesem Jahr gerechnet.

Zeitfenster und Maskenpflicht

Um den Besucheransturm zu bewältigen, gelten in diesem Jahr besondere Regeln. Alle Besucher müssen sich im Vorfeld online für die Messe anmelden und sich für ein konkretes Zeitfenster entscheiden. Für die Messe, die zwischen 10 und 15 Uhr stattfindet, gibt es drei Zeitzonen von je einer Stunde und 45 Minuten zur Auswahl. Zudem gilt in den Gebäuden des Messegeländes Maskenpflicht. Für jedes Gebäude ist eine maximale Besucherzahl festgelegt. Mitarbeiter vor Ort lenken die Gäste dementsprechend, teilt Ramona Reißig von der Wirtschaftsförderung im Landratsamt mit. 

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Wer sich daran hält, auf den warten im Messegelände etwa 140 regionale Aussteller, die für die Ausbildungsberufe in ihren Unternehmen werben.  Außerdem gibt es Mitmachangebote in Werk- und Turnhalle sowie im Außengelände. „Weil uns die derzeitigen Gegebenheiten auf dem Arbeitsmarkt vor Herausforderungen stellen, möchten wir die jungen Menschen in unserem Landkreis mit umfassenden Informationen unterstützen, einen passenden Ausbildungsplatz für sich zu finden", sagt Landrat Michael Geisler (CDU). Beim "Tag der Ausbildung" hätten die Jugendlichen die Möglichkeit, einen Berufswunsch zu finden oder zu festigen und auch gleich vor Ort mit Arbeitgebern über ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz zu sprechen. 

Höhepunkt der Berufemesse ist in diesem Jahr ein Fotowettbewerb für junge Talente. Alle Schüler aus dem Landkreis, die gern die Kamera zücken und sich intensiv mit Fotografie beschäftigen, können sich daran beteiligen und vor Ort ihr Können zeigen. Die Hobbyfotografen sollen mit einem selbst geschossenen Foto ihre Perspektive auf die Berufemesse festhalten. Die Jugendlichen bringen dafür eine eigene Kamera zum Wettbewerb mit. Nach einer Einführung können sie sich Tipps und Tricks bei einem professionellen Fotografen holen, der am Veranstaltungstag Porträtfotos für Bewerbungsmappen macht. 

Für die Teilnahme am Fotowettbewerb ist ebenfalls eine Voranmeldung nötig unter Telefon 03501 515-1516. 

Die drei besten Fotos können bis zum 23. September per E-Mail an [email protected] gesendet werden. Der Gewinner darf  dann den Wirtschaftstag am 30. September als offizieller Fotograf begleiten. 

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna