SZ + Sachsen
Merken

So startete Sachsen ins neue Schuljahr

Zurück zum sogenannten Regelbetrieb. Für 485.600 Kinder und Jugendliche hat die Schule begonnen - unter besonderen Auflagen. Probleme gab es nur mit Eltern.

Von Gunnar Saft
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Mann mit der Maske, der hier die Erstklässler in Beilrode begrüßt, ist Sachsens Bildungsminister Christian Piwarz.
Der Mann mit der Maske, der hier die Erstklässler in Beilrode begrüßt, ist Sachsens Bildungsminister Christian Piwarz. © Sebastian Willnow/dpa

Dresden. Nach Monaten mit eingeschränkten Unterrichts- und Betreuungsangeboten sowie zwischenzeitlichen Schließungen haben Sachsens Schulen am Montag den Regelbetrieb wieder aufgenommen. Von Normalität kann aber noch nicht die Rede sein. Für die 485.600 Schüler – darunter fast 40.000 Erstklässler – startet das neue Schuljahr unter Corona-Bedingungen und damit mit zahlreichen Auflagen.

Ihre Angebote werden geladen...