SZ +
Merken

Stadtwerke investieren sechs Millionen Euro

Die Görlitzer Stadtwerke haben ihre drei großen Heizkraftwerke modernisiert. Davon profitiert nicht nur die Umwelt.

Von Ingo Kramer
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Alles ganz neu hier: Hartmut Petermann, Bereichsleiter Erzeugung (l.) und Matthias Block, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Görlitz AG, schauen sich die Technik im Keller des Blockheizkraftwerkes an der Schlesischen Straße in Königshufen an.
Alles ganz neu hier: Hartmut Petermann, Bereichsleiter Erzeugung (l.) und Matthias Block, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Görlitz AG, schauen sich die Technik im Keller des Blockheizkraftwerkes an der Schlesischen Straße in Königshufen an. © Nikolai Schmidt

Jeder dritte Görlitzer darf sich freuen: Er kann auch in Zukunft zuverlässig Wärme und Strom von einem der drei großen Görlitzer Heizkraftwerke beziehen. Die stehen an der Schlesischen Straße in Königshufen, an der Leschwitzer Straße in Weinhübel sowie am Eibenweg in Rauschwalde – und sie versorgen die Neu- und Altneubauten in den drei genannten Stadtteilen, außerdem das Klinikum sowie kleinere Teile der Innenstadt, vor allem aus Richtung Königshufen entlang der Heilige-Grab-Straße und Hohe Straße bis zur neuen Polizeidirektion an der Christoph-Lüders-Straße.

Ihre Angebote werden geladen...