SZ + Radebeul
Merken

Therapie vorm Computer

Felix aus Radebeul muss regelmäßig Sprechübungen machen. In Zeiten der Corona-Pandemie trifft er seine Logopädin per Videokonferenz.

Von Nina Schirmer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Logopädin Katja Körner und ihr Patient Felix sehen sich jetzt einmal in der Woche über den Computer und machen gemeinsam Übungen.
Logopädin Katja Körner und ihr Patient Felix sehen sich jetzt einmal in der Woche über den Computer und machen gemeinsam Übungen. © Arvid Müller

Radebeul. Felix zap, ruft Katja Körner. Schnell zieht der Junge die Zunge ein, schließt die Lippen und die Logopädin ist zufrieden. Zap, das steht für "Zunge am Platz" und soll den Siebenjährigen daran erinnern, die Zunge nicht unbewusst aus dem Mund zu strecken oder von innen gegen die Lippen zu drücken. Das passiert ihm oft, wenn er sich auf etwas konzentriert. Katja Körner hat einen genauen Blick dafür und das, obwohl ihr junger Patient nicht gegenüber am Tisch sitzt. Die beiden sind per Videoschalte verbunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radebeul