SZ + Görlitz
Merken

Corona: Tiefer Fall der Tourismusbranche

Im Landkreis Görlitz ist die Zahl der Übernachtungen im ersten Halbjahr deutlich gesunken. Im Nachbarlandkreis sehen die Zahlen anders aus.

Von Ingo Kramer
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Monika Knechtel (l.) führte Ende Mai eine Gruppe Touristen durch die Altstadt von Görlitz. Damals kamen wegen der Corona-Pandemie nur wenige Touristen in die Stadt.
Monika Knechtel (l.) führte Ende Mai eine Gruppe Touristen durch die Altstadt von Görlitz. Damals kamen wegen der Corona-Pandemie nur wenige Touristen in die Stadt. © Nikolai Schmidt

Im ersten Halbjahr kamen 104.000 Gäste in den Landkreis Görlitz und buchten 286.000 Übernachtungen. Das ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 49 Prozent bei den Ankünften und 43 Prozent bei den Übernachtungen. Darüber informiert das Statistische Landesamt.

Ihre Angebote werden geladen...