SZ + Freital
Merken

Einsatz für den Bärentöter

Der Waschbärenfang ist ein blühender Geschäftszweig bei City-Trapper Thomas Schröder, auch in Freital.

Von Jörg Stock
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Er fällt gern auf: Dresdens City-Trapper Thomas Schröder (54) in vollem Ornat beim Außendienst am Sauberg in Freital. Immer mit dabei: seine beiden Deutschen Jagdterrier Jessi und Acky.
Er fällt gern auf: Dresdens City-Trapper Thomas Schröder (54) in vollem Ornat beim Außendienst am Sauberg in Freital. Immer mit dabei: seine beiden Deutschen Jagdterrier Jessi und Acky. © Egbert Kamprath

Ein bulliger Ford Ranger walzt in die Beschaulichkeit einer Freitaler Nebenstraße. Tonnenschwer und mit erdigen Tarnfarben bedeckt, sieht er aus wie ein Kriegsgerät. Es ist der Dienstwagen von Thomas Schröder: breitkrempiger Hut, Hundepfeife um den Hals, Pistole an der Hüfte. Nein, dass der City-Trapper sein Geschäft diskret betreibt, kann man nicht behaupten. Er legt es darauf an, aufzufallen. Auffallen ist die beste Reklame, sagt er. "Ich haue gern auf die Kacke."

Ihre Angebote werden geladen...