merken

Großenhain

Wenn die Schule aus den Nähten platzt

Schönfelds Oberschule sollte 2005 wegen Schülermangel geschlossen werden – jetzt muss ein 1,5 Millionen Euro teurer Anbau her.

So könnte die Schönfelder Oberschule im Jahr 2022 aussehen: Rechts im Bildentwurf der geplante Anbau, wobei der Zugang allerdings vom Schulhof aus erfolgen soll. © Computerskizze: Bauplanungsbüro Partsch

Schönfeld. Die neue Schulleiterin Ines Scholz machte im Gemeinderat noch einmal nachdrücklich auf das Problem aufmerksam: Das Haus am Schönfelder Ortsrand ist für einen modernen Unterricht mittlerweile zu klein. Das hat nicht nur mit steigenden Schülerzahlen zu tun, sondern auch mit der Gruppenarbeit, die in etlichen Fächern eine Aufspaltung der vorhandenen Klassen erforderlich macht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden