merken

Wenn jede Sekunde zählt

Mehr als 500 Notrufe erreichen täglich die Integrierte Regionalleitstelle in Hoyerswerda. Um richtig zu reagieren brauchen die Dispatcher nicht nur medizinisches Fachwissen.

Bei Dispatcher Henry Marks und seinen Kollegen aus der Integrierten Regionalleitstelle in Hoyerswerda kommen die Notrufe aus ganz Ostsachsen an. © Gernot Menzel

Hoyerswerda. Von einer Sekunde auf die nächste heißt es für Henry Marks höchste Konzentration. Es klingelt an seinem Arbeitsplatz. Irgendwo in den Landkreisen Bautzen oder Görlitz wählt in diesem Augenblick jemand die 112. „Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst. Guten Tag“, spricht der 29-Jährige in das Mikrofon. Dann strafft sich sein Rücken. Er atmet ruhig. An der anderen Seite der Leitung ist eine Frau, total außer sich. Es zählt jede Minute, ist zu spüren. Der Dispatcher in der Integrierten Regionalleitstelle in Hoyerswerda muss die Ruhe bewahren. Seine Ohren sind jetzt seine Augen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden