merken
PLUS Bischofswerda

Wie zwei Brüder Kochen zum Erlebnis machen

Zwei Bischofswerdaer bieten ein Cateringkonzept, wie man es eher in der Großstadt erwarten würde. „Von Welt“ eben.

An einer Live-Cooking-Station können Gäste dem Spitzenkoch Martin Schade beim Brutzeln und Köcheln über die Schulter schauen. Alles wird frisch gekocht, ist gesund und wird auf schönem Porzellan angerichtet. Dieses Konzept verfolgen zwei Bischofswerdaer s
An einer Live-Cooking-Station können Gäste dem Spitzenkoch Martin Schade beim Brutzeln und Köcheln über die Schulter schauen. Alles wird frisch gekocht, ist gesund und wird auf schönem Porzellan angerichtet. Dieses Konzept verfolgen zwei Bischofswerdaer s © Thomas Schlorke

Bischofswerda. Wenn Martin Schade – das Gesicht der Schiebocker Cateringfirma „Von Welt“ – brutzelt und köchelt, dann landet frisches, gesundes und vor allem leckeres Essen auf den Tellern der Gäste. Dabei steht der Spitzenkoch nicht etwa in einer herkömmlichen Küche, sondern kocht dort, wo auch immer Gäste bewirtet werden sollen. Das kann auf einer einsamen Waldlichtung sein, in einem idyllischen Schlosspark oder auch im heimischen Garten.

Seit April sei man mit dem neuen Konzept am Start, verrät Geschäftsführer Robert Grützner, der mit seinem Bruder Norman seit 2014 auch die Cateringfirma „Smoked Barbecue“ betreibt. Dafür habe man die Firma inzwischen umstrukturiert. „Wir gründeten eine GmbH, unter deren Dach nun beide Caterings laufen.“

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Als die Brüder ins Geschäft einstiegen, wollten sie etwas Neues in Sachen Partyservice anbieten. Nicht das Übliche. Deshalb setzten sie auf Barbecue aus dem XXL-Smoker. Auf einem Roadtrip durch Texas entdeckte das Duo diese besondere Art des Kochens und Essens. Ein Angebot, welches inzwischen auch hierzulande viele Fans hat. Das zeigen die häufigen Buchungen.

Ständiger Blick über den Tellerrand

Trotzdem habe ihn die Frage, was Menschen heutzutage von einem Catering erwarten, weiter umgetrieben, erzählt Robert Grützner. Und da die Brüder „ständig über den Tellerrand schauen, um neue Trends nach Hause zu bringen“, ist es kein Wunder, dass es inzwischen ein weiteres Catering-Konzept gibt. Auch bei dem steht genussvolles, bewusstes und regionales Essen – frisch und in bester Qualitat – im Mittelpunkt. Genauso wie das sogenannte Live Cooking. Dabei bereitet der Koch die Speisen außerhalb der Küche und unmittelbar vorm Gast zu. Einem Spitzenkoch bei der Arbeit zuzuschauen – quasi vom Rohprodukt bis zum kulinarischen Leckerbissen – sei schon ein besonders reizvolles Erlebnis, weiß Robert Grützner, der sich in erster Linie um Management und Marketing kümmert. Denn den Gaumenfreuden gehen visuelle und intensive Geruchseindrücke voraus, bei denen alle Sinne angesprochen werden. „Damit erreichen wir ein ganz anderes Frischeerlebnis.“

Wenn Martin Schade seine Live-Cooking-Station aufbaut, hat er auch einen sogenannten Beefer dabei. Das ist ein spezieller Oberhitze-Grill für echte Fleischfreaks, der Temperaturen von rund 800 Grad Celsius erzeugt und somit ermöglicht, erstklassiges Fleisch auch erstklassig zuzubereiten. Wirkt nämlich extreme Hitze auf Fleisch ein, ziehen sich die Fasern an der Oberfläche sofort zusammen, weiß der Catering-Experte. In kürzester Zeit bilde sich so eine knusprige Kruste. Das Innere des Fleischs hingegen bleibt nahezu unversehrt – und damit schön saftig. Von Welt ist übrigens deutschlandweit der einzige offizielle Catering-Partner des Herstellers Beefer.

Der Caterer bietet leichte und originelle Küche mit frischen, ausgewählten und saisonalen Salaten und kreativen Toppings.
Der Caterer bietet leichte und originelle Küche mit frischen, ausgewählten und saisonalen Salaten und kreativen Toppings. © Thomas Schlorke

Mit Martin Schade konnte er einen Meister seines Faches ins Team holen, freut sich der Von-Welt-Geschäftsführer. Sein Handwerk erlernte der Mann hinter der Koch-Station beim Dresdner Sternekoch Stefan Herrmann und Küchenchef Marcus Langer. Später umrundete er an Bord eines Luxuskreuzers die Welt und arbeitete dort im Team von Kochlegende Dieter Müller. „Von dieser Reise hat er außergewöhnliche Rezepte aus allen Winkeln der Welt mitgebracht“, verrät Robert Grützner.

Das passt perfekt ins neue Konzept. Denn Zielgruppe des Von-Welt-Caterings sei ein aufgeschlossenes, weltoffenes Publikum, welches an neuen Ideen interessiert ist. Ebenso wie die Macher. „Wir sind ,Von Welt‘. Wir machen Catering für Heute. Weltoffen und voller Energie“, erklärt Robert Grützner. Spezialisiert habe man sich auf Hochzeiten. Doch auch für alle anderen Events ist das neue Catering-Angebot buchbar. Übrigens als Garten-Variante genauso wie als Indoor-Veranstaltung.

Catering-Pakete nach Maß

Für Gastgeber, die sich ausschließlich ihren Gästen widmen wollen, gibt’s das Ganze auch als Rundum-Sorglos-Paket , bei dem sich die Von-Welt-Profis nicht nur um das leibliche Wohl der Gäste, sondern auch den reibungslosen Ablauf der Party kümmern und von Geschirr bis Personal alles mitbringen. Im Online-Konfigurator können Kunden das für sie passende Paket nach Anlass, Publikum und Budget auswählen und aus einer großen Auswahl saisonaler Menübausteine ihr individuelles Catering zusammenstellen.

Der Laden auf dem Gelände der Firma Aicher, in dem Fleischfans bisher einmal im Monat gebratene Schweinerippen, Pulled Pork und Beef Brisket kaufen konnten, wurde inzwischen zur Vorbereitungsküche umfunktioniert. Irgendwann soll es in dem Areal auch mal eine Art Bistro geben, erzählt der Geschäftsführer. Doch diese Idee sei noch nicht ausgereift.

Mehr zum Thema Bischofswerda