merken

Zittau

Wieder kracht's auf der Problem-Kreuzung

Drei Unfälle sind seit Sonntagabend auf der Schramm-/Hochwaldstraße in Zittau passiert. Seither sind auch die Ampeln tot - und bleiben das auch noch eine Weile.

Ein Opel und ein Dacia sind am Freitag auf der Kreuzung kollidiert. Die Ampeln gehen seit Sonntagabend nicht mehr, weil ein Peugeot den Verteilerkasten umfuhr. Seither muss die Vorfahrt mehr denn je beachtet werden.
Ein Opel und ein Dacia sind am Freitag auf der Kreuzung kollidiert. Die Ampeln gehen seit Sonntagabend nicht mehr, weil ein Peugeot den Verteilerkasten umfuhr. Seither muss die Vorfahrt mehr denn je beachtet werden. © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Erst am Donnerstagabend sind zwei Autos auf der Kreuzung kollidiert. Der tschechische Fahrer eines Honda war auf der Hochwaldstraße stadtauswärts unterwegs, der ungarische Fahrer eines Skoda kam von der Schrammstraße aus Richtung Südstraße. Auf der Kreuzung trafen sich beide Wagen. Auch dort hätte der Fahrer, der von der Hochwaldstraße kam, die Vorfahrt offenbar nicht beachtet, so Marko. Sachschaden: 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden