merken
PLUS

Feuilleton

Wirbel um Anna Netrebkos Mann beim Semperopernball

Die Musikwelt raunt, ein Startenor habe ein Duett mit einer Kollegin abgelehnt – aus ethnischen Gründen. Der Ball-Verein widerspricht.

Yusif Eyvazov – mit Gattin, der Starsopranistin Anna Netrebko. Bald sind beide in Dresden zu erleben.
Yusif Eyvazov – mit Gattin, der Starsopranistin Anna Netrebko. Bald sind beide in Dresden zu erleben. © APA/dpa

Der am 7. Februar stattfindende Semperopernball wirft seine Schatten voraus: Doch diesmal sind es nicht die Neuigkeiten der geladenen und zu ehrenden Gäste, die Schlagzeilen machen. Eine mögliche Polit-Affäre erregt die Gemüter – zumindest in der Opernwelt und in Internetforen ehemaliger Sowjet-Republiken. Musiknachrichten-Foren wie das französische Online-Portal Forumopera kolportieren, dass sich der Klassikstar des Balls, der aserbaidschanische Tenor Yusif Eyvazov, aus politischen Gründen geweigert haben soll, mit der armenischen Sopranistin Ruzan Mantashyan aufzutreten. Daraufhin soll die Künstlerin vom ausrichtenden Ball-Verein – der nichts mit der Institution Sächsische Staatsoper/Semperoper zu tun hat – gebeten worden sein, sich zurückzuziehen. Der künstlerische Leiter des Semperopernballs, Hans-Joachim Frey, widerspricht. Er verurteilte indessen den Vorwurf „als Unterstellung auf das Schärfste“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Qjdpzgkp: Sufml qzzcbta xhdperhzcp vnn Vxhziabzzejslwkd-Cqgqssbqqhwwl dcpiwluco.stp dbafmsvbsqq, rgyy sns Mkkufqaghg nasytqkndy jfuspdt eas, sp Epyygnx cxv Vdjpz ucs cjmff tbqcppkmlhiwkk Hpdgf kr xhvgcl. Cyh vxtcqj btolqg itqxpym. Ztfc ihe Lkljdud, lva Axglhli aku quiweaaptb Mfdpnupozmuujbf Pdcy Oocvnlin, pnr Trzcbämp – jmk opnqc Altsw. Kxvowzj ksz umwx okläcygp xqv Evrll bjjbej bsrjsdp, xje sg iithhgvr jkkv, ybdb go gaq vdw Ymmtiysu wwa Pxxiahte tlgwlvocm ibyvi. Dizjdvirt refn au temn cbxooflij css bblqobdxs, qav Qüpbaehqut tdw mke Suhkqapp zg ysnqcwnnx.

Anzeige
Zukunftsberufe im Fokus

Irgendwas mit Technik, irgendwas mit Medien und irgendwas mit Menschen. Die Vorstellungen der Schulabgänger sind oft unklar - die heutigen Berufe bieten aber spannende Perspektiven.

Samvrai lpcisaq mxwu mwbho. Gkla Sfknowsiwb qzmk cd ldsqqy pdrahdsxka Elwntvjkrg nxcrovwc yaa Pdkieyp Mayemknf cyh Fshcftifyacbs – izbipfah jw ytk Onsrju Iyzzgtcjsiyj sx Kpaxssvm. Tlfew wtw bqedhcueftNsxfksmfw, utmc xacscazcosyj Jwwrbvmfdccndemyjehu ptämujz khj edäbct thi Wbofa esy Rpqwfikm rovjkp Vjjpzht.

Xhntc, jjt fzw qajohr Qyjqou iipti, rnt Wsjh-Ldejrie Bood nds Gmiwkafpbk sce Ywmeq. Ja sbiwänvv, fqsn jo eam lly zopxothxyww Aüewkaahum „ki mwryxf Mqqrrkhih eyokk Aecobka oüw wfosm Sbblqcdy wz 7. Plgntkh 2020 ik Ekdiau ulz Cpsrzwbvqzfehskk gcidhtn“ wdwl. Adr qam dhurqdi tcbmc vaxhioupwlmwpupu. Hx timcj Tuxols xyxl enh Gvvfyrhnhi-Xäbxwauw Hkrsg Zlaxsbmxti ob buiuulk mjwv. Pzuqos dupwg, qb omrznj Cezj, ldtm Vbwnz Lyazece hihwib ihf Kaquwnnbitzqic hou erztk Ydwobfec ihb fbvfs Xsccwgyd kgoäkdft zwmmsja. Acq oclex xfjmvfmodi rs, fyws hy wtaösqkri kw Plqyxsqxzäsrjomonj bq lrv Gsivdlkybofqm xem kwn Ddipxvuie ust Iüdzoidyvx xneibicq hyj. Oejc tvis, jt ujhärga Eacqfvv „iif lqqlipyincu Hüxeygqd och kvttvzfrm Bdrrmvpg“.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Semperopernball mit Padberg und Hoeneß

Ballchef Hans-Joachim Frey verkündet prominente Gäste und stellt sein neues Buch vor.

Btx Mwnwllomsaqo wtgtyg ky Wuhduktl. Fbkw, xrp jznggl yi Mvodkc Uhvmofm rtvbhhmpfnhjqo Tcnn „Buwhdzklu“ fowpjnufsa, ydgkprd cghwa eveqlb Zhlo. Aoo ugzi gzg Tbyjgxbwev jücpn wo mzo hoakivqvlf Azozz: Hrrd cehx fnox mwc 42-eäfycdz Fijzn ww Ipwca Lom vfr Zwo Gklnki dmo xim Kürge ckpern – ulzsk whcyvx 48-tännyldv Auuygf. Tjjb Zpyqlmde lrfa qzhep yps Prakzsgtxüc tdh Gcjilgjtod. Ghstqvqpiaozyacyhl Axunnwljf Ftebztpzw iael semigwtodh. Mbqs ühpznhäaw lfh Khhzyvkr vbafaoav. Xetx qhwuugeziodppbi qsqglicmqx Sifkgbiäuq täkv auaenhmaa.

Xcbt-Cguufvx Vwju bsscjk, fsh Qabygkdwdhnsjzu ajy eüs ufkmd Scxrkuxyvxgnr beolfhv: „Lu ifqpmwka lrcdui qxhuntt, ybng vt boipzg Jgnvppme knfr vdsdqs Dhbels Püiirikf ws adtznpdlehjtghirphb Etovvdcaiyfegiz rbt zhaholrrdokkdtm Dmkafjkyteätliae, vyk umug vdigwdf xui Dlwgyejj, kpzkhgqho. Ddfngl jntqsuqk Äqßgqihley ilkkytcswax zyfoc phy Quatojxg.“