merken

Radebeul

Wird Radebeul zugebaut?

Der Verein für Denkmalpflege schützt Bau- und Landschaftskultur der Stadt. Doch die droht, verloren zu gehen. Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden Jens Baumann.

Jens Baumann, Vorsitzender des in Radebeul einflussreichen Vereins für Denkmalpflege und neues Bauen vor einem Weinberg inmitten von Villen in der Niederlößnitz. ©  privat

Herr Baumann, an der Zinzendorfstraße verfällt seit Jahren eine berühmte Villa. Neben der Feuerwache in West stehen seit zwei Jahrzehnten Ruinen. Direkt am Goldschmidt-Park soll gebaut werden. Andernorts werden Grundstücke zwei- bis dreimal geteilt, um Bauplätze zu schaffen. Ist Radebeul als Gartenstadt dahin?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden