merken
PLUS Pirna

Wohnmobil mieten? Im Herbst vielleicht

Wer sich ein Wohnmobil leihen will, braucht aktuell viel Glück bei der Suche - und kommt vor dem Herbst nicht zum Zug.

Oliver Polz vom Autohaus Kult in Pirna: Im Sommer sind alle Wohnmobile ausgebucht.
Oliver Polz vom Autohaus Kult in Pirna: Im Sommer sind alle Wohnmobile ausgebucht. © Daniel Schäfer

Halb Deutschland macht Urlaub mit dem Wohnmobil und sowieso im Inland, so könnte man meinen. In Tourismusgebieten wie der Sächsischen Schweiz sind die Stellplätze längst knapp, Campingvans und Reisemobile prägen das Straßenbild. Aufgrund der Corona-Pandemie setzen viele auf Ferien in den rollenden vier Wänden, da bleibt der Abstand zu anderen gewahrt. So weit, so bekannt. 

Wer jetzt noch kurzfristig ein Wohnmobil für seine Reise mieten will, hat dementsprechend schlechte Karten. "Wir sind im Augenblick bis zum 5. Oktober ausgebucht", sagt etwa Oliver Polz, Geschäftsführer des Autohauses Kult in Pirna. Danach sieht es für Interessenten wieder besser aus, in den Herbstferien ab Mitte Oktober sind die Bücher aber ebenfalls schon wieder voll. 

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

"Es ist schon eine spezielle Saison", sagt Oliver Polz. Zwar seien die Fahrzeuge, die das Autohaus auf dem Pirnaer Sonnenstein verleiht, über den Sommer fast immer ausgebucht, in diesem Jahr waren aber spürbar mehr Anfragen zu verzeichnen. "Wir haben noch nie so vielen Interessen absagen müssen wie in diesem Jahr." Eine Flotte von 18 Wohnmobilen hat das Unternehmen aktuell in der Vermietung. Bis vor kurzem waren es noch sieben Fahrzeuge mehr, doch die gingen in den Verkauf. Denn auch die Nachfrage nach einem eigenen Wohnmobil hat zugenommen. 

Die Bilanz der Geschäftsjahres wird trotzdem nicht durchweg rosig ausfallen. Das gestiegene Interesse kann die Verluste des Frühjahres nicht kompensieren, erklärt der Geschäftsführer. Bedingt durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Reisebeschränkungen wurden zwischen März und Mai sämtliche Vermietungen storniert. "Das tut finanziell schon weh", sagt Oliver Polz. 

Der Lockdown im Frühjahr hat für das Autohaus auch längerfristige Folgen. Bei vielen Herstellern standen die Bänder im Frühjahr eine Zeit lang still. Das Angebot an Neufahrzeugen ist dadurch ausgedünnt, die Produzenten kommen nicht hinterher. Mit neuer Ware, ist wohl erst wieder gegen Jahresende zu rechnen. 

Wohnmobile im Sommer immer ausgebucht

Bei Kaiser Wohnmobilvermietung in Heidenau ist derzeit auch alles ausgebucht. Das sei aber nichts Ungewöhnliches, sagt Inhaber Sebastian Kaiser, sondern während der Sommerferien seit Jahren der Normalzustand. Er hat in Heidenau, Freital, Pirna und weiteren Standorten insgesamt 30 Fahrzeuge in der Vermietung. "Die Nachfrage ist im Sommer schon immer groß", sagt Kaiser. 

Der Eindruck, dass diese Art des Urlaubmachens in diesem Jahr einen besonderen Schub erhalten habe, entstehe vor allem deshalb, weil die Leute nicht ins Ausland fahren, sondern aufgrund der corona-bedingten Unwägbarkeiten vor allem im Inland unterwegs sind. 

Urlauber aus Nordrhein-Westfalen oder Hamburg fahren in diesem Jahr eben in die Sächsische Schweiz statt nach Skandinavien. Von Kaisers Kunden, die sonst gern zu  Touren nach Frankreich oder Norwegen aufbrechen, sind in diesem Jahr auch die allermeisten innerhalb der eigenen Landesgrenzen geblieben. Nur drei von 30 Fahrzeugen sind diesem Sommer in Norwegen unterwegs. 

Für den Herbst kann man bei Kaiser in Heidenau jetzt ein Wohnmobil bekommen. Wie sich die Nachfrage in den Wochen nach den Sommerferien entwickeln werde, sei schwer abschätzbar. Aufgrund der schwer vorhersehbaren Lage würden die meisten Interessenten nur kurzfristig buchen. Vom großen Run aufs Reisemobil könne deshalb seiner Auffassung nach nicht die Rede sein.

Freie Fahrzeuge im September

Ganz ähnlich schildert es Jörg Gansauge von Reisemobile Gansauge in Dippoldiswalde. Wenn er allein von der Nachfrage im Sommer ausgehe, könne er noch mehr Fahrzeuge anschaffen. Das würde sich auf das Gesamtjahr gesehen aber nicht rechnen. "Im Sommer sind wir immer ausgebucht", sagt der Wohnmobil-Verleiher. Das habe mit der aktuellen Situation nichts zu tun. 

Insgesamt gesehen sei die Nachfrage vielleicht ein wenig gestiegen, sagt Jörg Gansauge, aber auch die Wohnmobil-Vermietung in Dipps muss noch das ausgefallene Frühjahr wegstecken. Vom Saisonstart im Mai bis Mitte Juni ging nichts. Dort, wo es möglich war, wurden die Buchungen gemeinsam mit den Kunden auf den September verschoben. Wer sich jetzt noch kurzfristig für einen Wohnmobil-Urlaub im September entscheidet, kann bei Reisemobile Gansauge auch noch fündig werden.  

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna