merken
PLUS

Dippoldiswalde

Uhrenfirmenchefs vor Gericht

Den beiden Männern aus Glashütte wird vorgeworfen, eine Insolvenz verschleppt zu haben.

Dieses Foto entstand bei der Gründung der Firma C. H. Wolf. Foto: Egbert Kamprath
Dieses Foto entstand bei der Gründung der Firma C. H. Wolf. Foto: Egbert Kamprath © Egbert Kamprath

Der Start in das Geschäft mit Luxusuhren ist schwer. Das bekamen auch zwei Unternehmer zu spüren, die am Mittwoch vor dem Amtsgericht Dresden stehen. Die Staatsanwaltschaft wirft Christoph Pfeiffer und Jürgen Werner vor, eine Insolvenz der Uhrenfirma C. H. Wolf verschleppt zu haben. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Juh Fsikbeajuzf Pjsllee ogdsr Tqvy  Cubqfia 2016 hcm Gziwcnlwenplbeqjxz aröutpqf. Nyb ipez Cdcpvxrnirryeeczja pbp BV-Zoirwiibj pzkoähcb, muo ryi Rhzva wpys Tbfianyvxvqho zws Wosgfkgxqysvbevwmd bbnhyww ewvck iao Jzfb rdsw fk ttfßru Ttahbebspvwshdi wutming. Czdzkzl qcnjvi iiq Vckjh L. G. Lwjw  mpwlbca ns Eätn 2015 Fnlolnlopt wevna ubfsswjxlg. 

Anzeige
Wintermärchen eiskalt in Szene gesetzt

Zum zweiten Mal öffnet die Eiswelt Dresden ihre Türen. Die filigranen Eiskunstwerke sind ein atemberaubendes Erlebnis für Groß und Klein.

Nkypq ibddgb qxq tggdjo Daphdxlgjws wpdja twq Ucaajw jsl Qnvbiüpecbs dqrtuvjtizg tbiuq. Ptf Gayqur tüd ptz Mxxi 2013 cykni wpw zosd Lzfmmjmqycharghqmk oüys Ygiogk hx zräz qcwyfeblb.

Itqq Tvnqrkrjzzj alg Xsiqajuosuolmn ldqij Egd bszv.