SZ + Freital
Merken

Zweifel an der ersten Corona-Toten

Die Bannewitzerin starb Anfang April. Nun gibt es Indizien für eine andere Todesursache. Wieso kam sie trotzdem in die Statistik?

Von Daniel Förster
 3 Min.
Teilen
Folgen
Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das neuartige Coronavirus (orange). Getestet wurde die verstorbene Bannewitzerin nicht.
Eine undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das neuartige Coronavirus (orange). Getestet wurde die verstorbene Bannewitzerin nicht. © NIAID-RML/AP/dpa

Sie gilt als erstes Todesopfer des Coronavirus im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: eine 82-jährige Bannewitzerin, die am 2. April starb. Tags darauf verbreitete das Landratsamt Pirna die Nachricht in seiner täglichen Pressemitteilung. "Bei einer in Bannewitz verstorbenen weiblichen Person (82) stellte der zuständige Notarzt am gestrigen Tag Covid-19 fest. Unser Beileid gilt der Familie der Verstorbenen."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital