merken
Bautzen

Bautzen: Vier Millionen für neue Busse

Sachsens Wirtschaftsministerium gibt mehreren Verkehrsbetrieben Geld für moderne Fahrzeuge. Dafür sollen ältere Modelle ausrangiert werden.

Im Betriebshof der Regionalbus Oberlausitz GmbH in Bautzen wartet die Busflotte auf ihren Einsatz. Ältere Fahrzeuge sollen jetzt mit Staatsgeldern durch neue ersetzt werden.
Im Betriebshof der Regionalbus Oberlausitz GmbH in Bautzen wartet die Busflotte auf ihren Einsatz. Ältere Fahrzeuge sollen jetzt mit Staatsgeldern durch neue ersetzt werden. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Regionalbus Oberlausitz GmbH (Regiobus) bekommt vom sächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium vier Millionen Euro für den Kauf neuer Busse. Wie das Ministerium mitteilt, kann das Unternehmen damit 32 neue Standard-Linienbusse, zehn Gelenkbusse und drei große Linienbusse kaufen. Gleichzeitig soll Regiobus 45 ältere Fahrzeuge ausmustern und damit die Busflotte verjüngen.

Die vier Millionen an Regiobus sind Teil eines fast 18 Millionen Euro umfassenden Gesamtpakets, mit dem der Freistaat Sachsen die Anschaffung abgasarmer und barrierefreier Busse bei mehreren Verkehrsunternehmen fördert. Insgesamt sollen von dem Geld in Sachsen 184 neue Busse rollen. Wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) erklärte, möchte der Freistaat "einen leistungsfähigen, attraktiven öffentlichen Nahverkehr in Stadt und Land sichern und die Mobilität im ländlichen Raum und zwischen den Kommunen verbessern". (SZ/tbe)

Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen