SZ + Görlitz
Merken

Landratswahl Görlitz: Es fehlt an frischen Ideen und Köpfen

Stephan Meyer von der CDU kann zuversichtlich in den zweiten Wahlgang gehen. Auch dank Stimmen aus dem linken Spektrum. Doch das muss schnell aus der Wahl lernen. Ein Kommentar.

Von Sebastian Beutler
 2 Min.
Teilen
Folgen
Geht als Favorit in die zweite Runde der Landratswahl an der Neiße: Stephan Meyer (gr. Bild).
Geht als Favorit in die zweite Runde der Landratswahl an der Neiße: Stephan Meyer (gr. Bild). © SAE Sächsische Zeitung

Die Görlitzer OB-Wahl wiederholte sich am Sonntag nicht. Damals lag der AfD-Politiker Sebastian Wippel nach dem ersten Wahlgang auf Platz eins. Diesmal hat er zwar erneut ein sehr gutes Ergebnis eingefahren, CDU-Bewerber Stephan Meyer konnte er aber nicht gefährden. Der geht nun mit Rückenwind in die Neuauflage am 3. Juli.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz