Sachsen
Merken

Wirtschaftsstaatssekretär Mangold geht in Ruhestand

Der sächsische Wirtschaftssekretär Hartmut Mangold geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger war vorher in Brandenburg tätig.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Wirtschaftssekretär Hartmut Mangold (rechts) mit Michael Kretschmer und der polnischen Politikerin Elzbieta Polak in London.
Wirtschaftssekretär Hartmut Mangold (rechts) mit Michael Kretschmer und der polnischen Politikerin Elzbieta Polak in London. © Pawel Sosnowski/pawelsosnowski.c

Dresden/Potsdam. Sachsens langjähriger Wirtschaftsstaatssekretär Hartmut Mangold verabschiedet sich am 1. Februar in den Ruhestand. Der SPD-Politiker ist 65 Jahre alt.

Wie das Wirtschaftsministerium am Montag in Dresden mitteilte, soll Thomas Kralinski Mangolds Nachfolger werden. Der 49-Jährige sei lange Zeit als Staatssekretär in der Staatskanzlei von Brandenburg tätig und von 2016 bis 2018 Chef der Staatskanzlei in Potsdam gewesen.

Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) nannte Mangold eine "prägende Persönlichkeit" in drei sächsischen Koalitionsregierungen. "Ich konnte mich immer auf ihn verlassen, er war ein treuer Ratgeber, fachlicher Experte und guter Freund." Er freue sich, dass man Kralinski als Nachfolger habe gewinnen können. Er sei ein "politischer Kopf, der viel Erfahrung und Durchsetzungskraft sowie hohe fachliche Kenntnis" mitbringe. (dpa)

Anzeige
Die Ganzjahres-Apotheke - 365 Tage geöffnet
Die Ganzjahres-Apotheke - 365 Tage geöffnet

Wenn ausgerechnet am Sonntag oder Feiertag dringend Medikamente gebraucht werden? Dann sind die CITY-Apotheken Dresden da.