merken
Dresden

Betrüger geben sich in Dresden als Vermieter aus

Eine 36-Jährige sucht eine Wohnung und wird im Internet fündig. Die Anbieter wollen aber etwas anderes.

Eine Dresdnerin hat eine vierstellige Summe an Betrüger überwiesen.
Eine Dresdnerin hat eine vierstellige Summe an Betrüger überwiesen. © Archiv/Bernd Wüstneck/dpa

Dresden. Bei der Suche nach einer neuen Mietwohnung ist eine 36-jährige Dresdnerin an Betrüger geraten. Die Frau stieß in einem Internetportal auf ein Wohnungsangebot in der Pirnaischen Vorstadt und nahm Kontakt zu den vermeintlichen Vermietern auf.

Weiterführende Artikel

Warum die Mieten in Sachsen steigen

Warum die Mieten in Sachsen steigen

Am meisten bezahlen Mieter in Dresden und Leipzig. Doch nicht in jedem Landkreis erhöht sich die Belastung. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

Sie schrieb ihnen eine E-Mail, in der sie ihr Interesse an der Wohnung bekundete. Die Verantwortlichen für die Anzeige reagierten und forderten im Vorfeld eine Kaution und eine Monatsmiete. Insgesamt handelte es sich um 1.350 Euro. Die Frau überwies das Geld, ein Mietvertrag kam aber nicht zustande, so die Polizei. Die Beamten ermitteln wegen Betrugs. (SZ/csp)

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

Mehr zum Thema Dresden