merken
Zittau

Diebe lassen Fiat im Wald stehen

Unbekannte haben das 30.000 Euro teure Firmenfahrzeug in Leutersdorf entwendet. In Bogatynia tauchte es wieder auf - nur das teure Werkzeug fehlte.

Diesen Fiat Ducato haben Polizisten in einem Wald in Bogatynia gefunden.
Diesen Fiat Ducato haben Polizisten in einem Wald in Bogatynia gefunden. © Polizei

Am Mittwochmorgen haben polnische Fahnder der örtlichen Polizeistation einen gestohlenen Fiat Ducato in Bogatynia aufgespürt. Unbekannte entwendeten das Firmenfahrzeug im Wert von 30.000 Euro in der Nacht zuvor an der Niederoderwitzer Straße in Leutersdorf.

"Während der Anzeigenaufnahme am frühen Morgen kontaktierten die Beamten der Soko Argus umgehend die benachbarten Dienststellen in Polen", teilt die Polizei mit. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zum Auffinden des Pritschenwagens in einem Wald. Die Diebe stahlen zudem diverses Spezialwerkzeug im Wert von mehreren Tausend Euro aus einer Werkzeugkiste, die auf der Ladefläche stand.

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Kriminaltechniker des Nachbarlandes und der Polizeidirektion Görlitz untersuchten das Fahrzeug und sicherten Spuren. Noch am selben Tag konnte der Firmenwagen an den Eigentümer zurückgegeben werden. Die Soko Argus führt die weiteren Ermittlungen und fahndet nach den noch flüchtigen Tätern. (SZ)

Der Pritschenwagen konnte inzwischen an den Eigentümer zurückgegeben werden.
Der Pritschenwagen konnte inzwischen an den Eigentümer zurückgegeben werden. © Polizei

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Bahnhaltepunkt beschmiert

Oderwitz. Unbekannte haben den Bahnhaltepunkt in Oberoderwitz in den letzten Tagen erneut beschmiert. Eine Streife der Bundespolizei stellte dies am Montagabend fest. "Die Schmierfinken verewigten sich auf einer Streugutbox, einem Mülleimer und der Fahrplanauskunft mit roter und schwarzer Farbe", teilt diese mit. Die Beamten machten Fotos und schrieben eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Baumaschinen aufgebrochen

Herrnhut. Diebe haben in der Nacht zum Dienstag am Uttendörferweg in Herrnhut gewaltsam mehrere Baumaschinen aufgebrochen. Sie pumpten Kraftstoff im Wert von 300 Euro ab. An verschiedenen Baucontainern beschädigten sie die Sicherungseinrichtungen. "Ein Eindringen gelang nicht", so die Polizei. Der Sachschaden belief sich auf etwa 4.800 Euro.

Baufahrzeuge beschädigt

Seifhennersdorf. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen Lkw und eine Bohranlage an der Halbendorfer Straße in Seifhennersdorf beschädigt. "Die Täter zerschlugen die Frontscheibe des Fahrzeuges und beschmierten die Bohranlage mit Biomüll", berichtet die Polizei. Der Sachschaden belief sich auf 4.000 Euro.

In Hofgebäude eingebrochen

Leuba. Diebe sind in der Nacht zum Dienstag gewaltsam in ein im Umbau befindliches Hofgebäude am Dorfteich in Leuba eingebrochen. Die Diebe entwendeten nach Polizeiangaben eine Bohrmaschine, zwei Stichsägen, einen Bohrhammer, eine Fliesensäge, eine Schleifmaschine, einen Hochdruckreiniger sowie Kleinstwerkzeuge. Den Wert der Gegenstände bezifferte der Eigentümer auf etwa 2.500 Euro.

Golf gestohlen

Zittau. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen grünen VW Golf an der Pablo-Neruda-Straße in Zittau gestohlen. Das 2004 gebaute Fahrzeug hat einen Wert von etwa 2.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Wagen.

1 / 5

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau