merken
PLUS Dippoldiswalde

Kopf von Schleuserbande verhaftet

Gegen den 34-jährigen Syrer wird wegen einer Serie von Taten ermittelt. Angestoßen wurden die Ermittlungen im Osterzgebirge.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Symbolfoto: dpa

Die Bundespolizei geht seit den frühen Morgenstunden im Auftrag der Staatsanwaltschaften Dresden, Traunstein und Landshut gegen eine mutmaßliche Schleuserbande vor. Nach einer Mitteilung der Polizei finden in Eisleben, Mönchengladbach, Spiesen-Elversberg, Rendsburg, Wuppertal und Ostbevern Hausdurchsuchungen statt. Der vermeintliche Kopf der Bande, ein 34-jähriger Syrer, sei festgenommen worden.

Ihm wird die Organisation von mindestens sechs Schleusungen mit insgesamt 43 oder mehr geschleusten Personen vorgeworfen. Diese stammten vorwiegend aus Syrien und wurden etappenweise - zum Teil mit Lkws - bis nach Deutschland geschleust.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Angestoßen wurden die Ermittlungen durch einen Fahndungserfolg der Bundespolizei auf der A17 in Sachsen an der Grenze zu Tschechien. Im vergangenen September sei es in zwei Fällen gelungen, die Einschleusung von 17 Menschen aus Syrien und Ägypten zu unterbinden. Die anschließenden Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel hätten Beweise ergeben, dass für diese beiden Taten eine Schleuserorganisation verantwortlich gewesen sei.

Dabei habe man weitere Beschuldigte ermitteln können, die in insgesamt acht Fällen auch im Bereich Passau und Freilassing, 57 Personen eingeschleust haben sollen. Insgesamt wird derzeit gegen fünf mutmaßliche Täter ermittelt. Den Syrern im Alter von 19 bis 37 Jahren wird das Einschleusen von Ausländern, teilweise banden- und gewerbsmäßig ausgeführt, zur Last gelegt.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde