Zittau
Merken

Zahlen-Einbruch bei Montags-Demos in Ostsachsen

Die Polizei hat in den Landkreisen Bautzen und Görlitz nur noch rund 4.000 Teilnehmer gezählt. In welchen Städten wie viele zusammenkamen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In Zittau haben 350 Menschen an den Protesten teilgenommen (hier ein Archivbild).
In Zittau haben 350 Menschen an den Protesten teilgenommen (hier ein Archivbild). © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Montags-Proteste in Ostsachsen gegen bundespolitische Entscheidungen haben zuletzt an Zugkraft verloren. So zählte die Polizei jüngst nur noch rund 4.000 Teilnehmer in den Städten der Landkreise Bautzen und Görlitz. Das sind 1.200 weniger als noch die Woche davor. Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (1.700).

An der Neiße steht Görlitz (580) an der Spitze, gefolgt von Zittau (350), Herrnhut (170), Löbau (150), Niesky (75), Ebersbach (60), Rothenburg (42) und Neugersdorf (24). Zwischenfälle hat es laut Polizei keine gegeben. Diese erstattete in elf Fällen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen Unbekannt. (SZ)