Leipzig
Merken

Unbekannte setzen Polizeiautos in Leipzig in Brand

Am frühen Mittwochmorgen brennen drei geparkte Polizeiautos auf dem Hof des Polizeireviers Leipzig-Südwest. Nun ermittelt das Landeskriminalamt und sucht Zeugen.

Von Erik-Holm Langhof
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Leipzig haben drei Einsatzfahrzeuge auf dem Hof des Polizeireviers Leipzig-Südwest gebrannt.
In Leipzig haben drei Einsatzfahrzeuge auf dem Hof des Polizeireviers Leipzig-Südwest gebrannt. © SZ/Eric Weser (Symbolbild)

Leipzig. Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch drei Polizeifahrzeuge in Leipzig in Brand gesteckt. Die Autos brannten aus, ein viertes wurde beschädigt. Das teilt das Landeskriminalamt (LKA) am Mittwochmittag mit.

Demnach seien die unbekannten Täter gegen 3 Uhr am Mittwochmorgen auf den Innenhof der Polizeiaußenstelle Leipzig-Südwest im Stadtteil Plagwitz eingedrungen und haben drei abgestellte Einsatzfahrzeuge auf bisher unbekannte Weise in Brand gesetzt.

Eingetroffene Polizeibeamte konnten das Feuer nicht mehr löschen und riefen die Feuerwehr zur Dienststelle. Diese löschte die drei brennenden Autos. Ein viertes Auto wurde beschädigt. Nach Angaben des Landeskriminalamtes sei die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht bekannt.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig sowie das LKA Sachsen haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung und der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel aufgenommen. "Da eine politische Motivation für die Tat nicht ausgeschlossen werden kann, hat das Landeskriminalamt Sachsen die weiteren Ermittlungen übernommen", so die Behörde in ihrer Mitteilung.

Das Landeskriminalamt sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Diese können sich per Telefon an die Leipziger Kriminalpolizei wenden: 0341/966 4 6666.