merken
PLUS Bischofswerda

Burkau: Mopedfahrer schwer verletzt

Eine Simson und ein BMW sind am Dienstagabend unweit der Autobahn zusammengestoßen. Der Aufprall muss heftig gewesen sein.

Nach einem Zusammenstoß mit einem BMW landete ein Simsonfahrer am Dienstagabend auf einem Feld bei Jiedlitz unweit der A 4. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.
Nach einem Zusammenstoß mit einem BMW landete ein Simsonfahrer am Dienstagabend auf einem Feld bei Jiedlitz unweit der A 4. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. © Lausitznews/Toni Lehder

Burkau. Tragisch endete am frühen Dienstagabend in der Nähe von Jiedlitz (Gemeinde Burkau) eine Moped-Ausfahrt im Sonnenschein: Gegen 18.15 Uhr war eine Gruppe Simson-Fahrer an der Kreuzung S101/Landstraße nur wenige hundert Meter von der Ortslage Jiedlitz entfernt unterwegs, als einer der Fahrer mit einem BMW kollidierte.

Der 17-jährige Mopedfahrer war Informationen der Polizei zufolge aus Richtung Kleinhähnchen kommend auf der Landstraße unterwegs und wollte die S101 queren. Dabei übersah er offenbar den Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Der Mopedfahrer wurde durch den Aufprall auf ein angrenzendes Feld geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Bei dem Sturz hat er auch seinen Helm verloren.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Polizei, Rettungsdienst, Kameraden der umliegenden Feuerwehren und auch ein Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz. Der Mopedfahrer wurde laut Augenzeugen vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Am BMW entstand durch den Aufprall erheblicher Schaden. Der 60-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Der Aufprall muss heftig gewesen sein, darauf weisen auch die Schäden am BMW hin.
Der Aufprall muss heftig gewesen sein, darauf weisen auch die Schäden am BMW hin. © Lausitznews/Toni Lehder

Kameraden der Feuerwehr begutachteten die Unfallfahrzeuge und kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe am Moped. Außerdem sperrten sie die S101 halbseitig. Auf der Staatsstraße, die zur Autobahn-Anschlussstelle Uhyst führt, kam es an der Unfallkreuzung laut Augenzeugen für mehr als eine Stunde zu Behinderungen.

Der entstandene Sachschaden liegt nach Angaben der Polizei bei 7.000 Euro. (SZ)

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2021 um 15.20 Uhr aktualisiert.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda