merken
PLUS Zittau

Schwerer Unfall: Rentnerin übersieht Moped

Die 71-Jährige wollte am Montagvormittag mit ihrem Skoda in die Oststraße einbiegen. Doch von links kam ein MZ-Fahrer.

Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um unter anderem, die Fahrbahn zu reinigen.
Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um unter anderem, die Fahrbahn zu reinigen. © xcitepress

Ein schwerer Unfall hat sich am Montagvormittag auf der Oststraße in Zittau ereignet, wodurch diese etwa eine Stunde voll gesperrt werden musste.

Eine 71-Jährige war mit ihrem Skoda Fabia gegen 10.45 Uhr auf der Eckartsberger Straße unterwegs. Sie wollte an der Kreuzung nach links in die Oststraße einbiegen. "Dabei missachtete sie offenbar einen ebenfalls von der Richtung kommenden Fahrer einer MZ", teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner mit.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Auto und Moped kollidierten auf der Kreuzung. Der 64-jährige MZ-Fahrer stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst musste ihn ins Klinikum bringen. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um auslaufende Flüssigkeiten aufzunehmen und die Straße zu reinigen. Der Sachschaden belief auf 6.000 Euro.

Mehr zum Thema Zittau