Sachsen
Merken

Zoll kontrolliert 125 Fitness- und Sportstudios in Thüringen und Sachsen

Zollbeamte haben in Süd- und Westsachsen sowie in Thüringen zahlreiche Sportstudios kontrolliert. Der Fokus lag auf der Bezahlung des gesetzlichen Mindestlohns.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Beamte des Hauptzollamtes Erfurt haben in Thüringen sowie in Süd- und Westsachsen mehrere Fitnessstudios kontrolliert.
Beamte des Hauptzollamtes Erfurt haben in Thüringen sowie in Süd- und Westsachsen mehrere Fitnessstudios kontrolliert. © Archiv/Stefan Sauer/dpa (Symbolfoto)

Erfurt/Chemnitz. Über 120 Besitzer von Fitness- und Sportstudios in Thüringen und Südwestsachsen haben Besuch vom Zoll bekommen. Dabei seien in fünf Fällen Anhaltspunkte gefunden worden, dass Arbeitnehmer nicht den gesetzlichen Mindestlohn erhalten, teilte das Hauptzollamt Erfurt am Donnerstag mit. Mehr als 70 Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit seien von Montag bis Freitag voriger Woche im Einsatz gewesen.

Insgesamt seien 82 Studios in Thüringen und 43 in Südwestsachsen - wo das Erfurter Hauptzollamt ebenfalls zuständig ist - kontrolliert worden. Der Zoll habe Arbeitnehmer befragt und Geschäftsunterlagen geprüft, hieß es.

Dabei sei es vor allem um die ordnungsgemäße Bezahlung des Mindestlohns von 9,82 Euro je Zeitstunde, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen oder den Aufenthaltsstatus bei der Beschäftigung von Ausländern gegangen. (dpa)

Anzeige sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.