SZ + Radebeul
Merken

Was die Sanierung des alten E-Werks kostet

Zunächst sind für ein einfaches Herrichten 1,75 Millionen Euro vonnöten. Für eine Vollsanierung muss die Stadt Radebeul noch einige Millionen Euro drauf legen.

Von Silvio Kuhnert
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bei dem ehemaligen Elektrizitätswerk handelt es sich um ein industriegeschichtlich bedeutsames Denkmal. Es wurde 1895 erbaut und hat einst ein Gebiet von Sörnewitz bis Klotzsche mit Strom versorgt.
Bei dem ehemaligen Elektrizitätswerk handelt es sich um ein industriegeschichtlich bedeutsames Denkmal. Es wurde 1895 erbaut und hat einst ein Gebiet von Sörnewitz bis Klotzsche mit Strom versorgt. © René Plaul

Radebeul. Seit über anderthalb Jahren ist die Stadt Radebeul Eigentümer des alten Elektrizitätswerks. Für rund 700.000 Euro hat sie das Gebäudeensemble samt fast 25.000 Quadratmeter großen Flächen im Lößnitzgrund im Winter vorigen Jahres der Enso abgekauft. Nun steht die erste größere Investition an. Das Hallendach hat einen Schaden und muss repariert werden.

Ihre Angebote werden geladen...