Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radeberg
Merken

Schnellstraße wird später fertig

An der Trasse in Radeberg wird zurzeit felsiger Untergrund gesprengt. Der Grund für die Verzögerungen ist ein anderer.

Von Thomas Drendel
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Unmittelbar am Anfang der S177-Trasse in Radeberg sind die Bauleute auf Felsen gestoßen. Das Gestein wird gesprengt und anschließend zerkleinert.
Unmittelbar am Anfang der S177-Trasse in Radeberg sind die Bauleute auf Felsen gestoßen. Das Gestein wird gesprengt und anschließend zerkleinert. © Marion Doering

Radeberg. Das sieht schon gut aus: Auf der gesamten Strecke der Schnellstraße S177 wird gearbeitet. Zwischen Radeberg und Leppersdorf haben Planierraupen die Trasse freigeschoben und Böschungen angelegt. Auch die Zufahrten zu Brücken sind bereits erkennbar. Die Brücken, die bereits vor einigen Monaten fertiggestellt wurden, sind durch das erdfarbene Band miteinander verbunden.

Ihre Angebote werden geladen...