SZ + Radeberg
Merken

Mobilitätskompass: Wann kommt der Radweg von Wallroda nach Radeberg?

Seit 25 Jahren wird der Radweg von Wallroda nach Radeberg geplant. Jetzt droht erneut eine Klage. Arnsdorf benötigt den Weg vor allem für Schüler, die im Zuge des Oberschul-Neubaus von Radeberg erwartet werden.

Von Siri Rokosch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Durch den fehlenden Radweg zwischen Wallroda und Arnsdorf
ist es auf der S159 für Radfahrer gefährlich.
Durch den fehlenden Radweg zwischen Wallroda und Arnsdorf ist es auf der S159 für Radfahrer gefährlich. © Marion Doering

Arnsdorf. Seit 25 Jahren warten die Arnsdorfer bereits auf den Straßenbegleitenden Radweg vom Ortsteil Wallroda nach Arnsdorf, der im weiteren Verlauf in den bestehenden Radweg in Radeberg münden soll. Die Strecke hat eine Länge von rund 5,3 Kilometern. Vor allem der Neubau der Oberschule in Arnsdorf macht diese Verbindung für die künftigen Schüler sehr wichtig. Bislang ist es gefährlich auf der S159 mit dem Rad zu fahren. Die Straße ist eng und stark von Autos befahren.

Ihre Angebote werden geladen...