SZ + Radeberg
Merken

S177 bleibt zwischen Ottendorf und Medingen gesperrt

Eigentlich sollten die Bauarbeiten an der S177 zwischen Ottendorf und Medingen im Winter ruhen. Autofahrer hätten sie bis zum März benutzen können. Doch der Freistaat Sachsen will nun doch weiterbauen.

Von Siri Rokosch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die S177 zwischen Ottendorf-Okrilla und Medingen bleibt auch während des Winters gesperrt.
Die S177 zwischen Ottendorf-Okrilla und Medingen bleibt auch während des Winters gesperrt. © Christian Juppe

Medingen. Seit Mitte Juni ist die S177 zwischen Ottendorf-Okrilla und dem Ortsteil Medingen auf einer Länge von rund 1,2 Kilometern voll gesperrt. Die Straße wird in diesem Abschnitt auf einer Breite von 7,50 Metern ausgebaut, auch ein fahrbahnbegleitender Rad- und Gehweg wird in den kommenden Monaten entstehen. Bis Ende 2024 sollen die Arbeiten an dieser regional bedeutenden Straße dauern. Doch geplant war, sie während des Winters vorübergehend für den Verkehr freizugeben. Das passiert aber nicht, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) nun mit.

Ihre Angebote werden geladen...