SZ + Radebeul
Merken

Bauverbot für ein Quartier in der Niederlößnitz wieder aufgehoben

Weil eine Bauvoranfrage für ein Wohnhaus im Garten der Stadt Radebeul vorlag, wurde ein Baustopp über ein Villenquartier verhängt. Der Anlass für die Sperre ist nun weg, das Thema aber nicht vorbei.

Von Silvio Kuhnert
 2 Min.
Teilen
Folgen
Blick von der Treppe an der Friedensburg auf den Stadtteil Niederlößnitz: Die Stadt Radebeul will die Gärten zwischen den Villen schützen.
Blick von der Treppe an der Friedensburg auf den Stadtteil Niederlößnitz: Die Stadt Radebeul will die Gärten zwischen den Villen schützen. © Norbert Millauer

Radebeul. Vor über einem Jahr hat der Radebeuler Stadtrat über ein Villenviertel im Stadtteil Niederlößnitz ein Bauverbot verhängt. Anlass war ein Baubegehren im Garten eines Grundstückes in der sogenannten zweiten Reihe. Jetzt hoben die Räte dieses Verbot wieder auf. "Der Grund für die Sperre ist weggefallen", sagte Baubürgermeister Jörg Müller (parteilos). Das Bauvorhaben wird derzeit von Privatleuten nicht mehr verfolgt.

Ihre Angebote werden geladen...