SZ + Meißen
Merken

Demografischer Wandel in Sachsen: Ein Blick auf Coswig, Weinböhla und Niederau

Die Bevölkerungsentwicklung bis 2040 hat auch Auswirkungen auf die Finanzen. Während Niederau stabil bleibt, müssen Coswig und Weinböhla strategisch handeln.

Von Martin Skurt
 4 Min.
Teilen
Folgen
Coswig blickt genau wie Weinböhla auf eine herausfordernde Zukunft.
Coswig blickt genau wie Weinböhla auf eine herausfordernde Zukunft. © Matthias Schumann

Coswig, Weinböhla und Niederau – drei sächsische Kommunen im Landkreis Meißen, mit unterschiedlichen Geschichten und Dynamiken. Während Weinböhla mit einer guten Daseinsversorgung und Erholungsräumen punktet, ist Coswig durch eine stabile Wirtschaft und städtische Strukturen attraktiv. Niederau gilt als ein klassisches Dorf, profitiert aber durch die direkte Nähe zu Weinböhla und Coswig. Alle drei sind an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Damit der Status quo erhalten bleibt, ist die Bevölkerungsentwicklung in diesen Kommunen von entscheidender Bedeutung für ihre Zukunft.

Ihre Angebote werden geladen...