merken
PLUS Radebeul

Großer Kindertag in Altkö mit Rekordversuch

Dorfanger und Bahnhofstraße verwandeln sich in Radebeul am Freitag in eine Festmeile mit vielen Aktionen für junge Besucher.

Nicht nur das Familienzentrum erwartet auf dem Dorfanger junge Besucher.
Nicht nur das Familienzentrum erwartet auf dem Dorfanger junge Besucher. © Familienzentrum Radebeul

Radebeul. Zu einer großen Manege wird am kommenden Freitag der Dorfanger Altkötzschenbroda und die Bahnhofstraße in Radebeul-West. Händler, Gastronomen und das Familienzentrum feiern ein großes Kinderfest. „Es gibt rund 40 Stationen“, sagt Mandy Hähnel von der Kultur- und Werbegilde. Unter Federführung des Vereins der Gewerbetreibenden wird der bunte Nachmittag von 14 bis 18 Uhr auf die Beine gestellt.

Anzeige
Der Boden, aus dem Träume sind
Der Boden, aus dem Träume sind

Wer auf Fliesen baut, macht nichts falsch. Eine schier unbegrenzte Auswahl setzt in der Anwendung keine Grenzen. Bei LandMAXX gibt's die passenden Produkte.

Normalerweise steht das Fest alljährlich zum Kindertag auf dem Programm. Doch wegen der Pandemie konnte am 1. Juni noch nicht groß gefeiert werden. Daher holt die Kultur- und Werbegilde das Kinderfest nun nach. Bezogen auf das Hin und Her der vergangenen Monate mit Lockdown und Schließungen von Kitas und Schulen lautet das Motto dieses Mal ironisch „Was für ein Zirkus“.

Kinderzirkus, Puppenspiel und vieles mehr

Und wie in einer Manege gibt es beim Programm Artistik vom Kinderzirkus Sanro zu erleben. Puppenspielerin Cornelia Fritzsche sorgt mit ihrer Ratte Ursula bei drei Auftritten auf dem Anger (15, 16 und 17 Uhr) für Unterhaltung. Auf der Straße ist Schauspielerin Annette Richter mit ihrem Soloprogramm unterwegs. Vor den Geschäften bauen Händler Stände auf, die Kinder zum Mitmachen wie Basteln oder Malen einladen. Es gibt Hüpfburg, Glücksräder, Kinderschminken, Ponyreiten, Büchsenwerfen, Zuckerwatte, es wird am Feuer Knüppelkuchen gebacken und vieles mehr.

Nicht aus dem Fenster eines Hauses am Dorfanger Altkötzschenbroda spielt Cornelia Fritzsche mit ihrer Handpuppe Rättin Ursula wie bei der Radebeuler Lebensart im vorigen Jahr, sondern mitten auf der Straße.
Nicht aus dem Fenster eines Hauses am Dorfanger Altkötzschenbroda spielt Cornelia Fritzsche mit ihrer Handpuppe Rättin Ursula wie bei der Radebeuler Lebensart im vorigen Jahr, sondern mitten auf der Straße. © Norbert Millauer

Ein Höhepunkt ist die Playmaisstation. Hierbei handelt es sich, wie der Name schon verrät, um ein Maisprodukt zum Spielen und Basteln. Kleine Kügelchen werden auf der Basis von Maisgrieß und Wasser hergestellt und mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. „Macht man die Kugeln nass, bleiben sie aneinander kleben“, berichtet Hähnel. An der Playmaisstation werden ganz viele bunte Kügelchen angefeuchtet, um aus ihnen eine große Figur zu bauen. „Vielleicht schaffen wird es in das Guinnessbuch der Rekorde“, meint Hähnel.

Viele Aktionen auf der Bahnhofstraße

Das Festgelände streckt sich auf dem Dorfanger und der Bahnhofstraße entlang bis zur Meißner Straße. „Es lohnt sich, mit Bus, Bahn oder Straßenbahn anzureisen“, sagt Hähnel. Denn beim Aussteigen ist man gleich mitten in den Aktionen der Händler an der Bahnhofstraße. Diese bauen unter anderem Tische mit Kinderbüchern auf, verlosen Eis oder Plüschtiere. Kinder können Schmuck oder Papierflieger basteln und Steine bemalen. Und Jolanda Querbeet ist in einem zauberhaften Kostüm als Zirkusprinzipal unterwegs. Das bunte Straßenfest unterstützt die Stadt Radebeul mit 2.000 Euro aus dem Stadtteilbudget.

Weiterführende Artikel

Mittsommer mit Musik und Tanz

Mittsommer mit Musik und Tanz

Radebeul begrüßte den Sommer erstmals mit einem Fest der Musik. Es soll nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben.

"Fami" weitet Angebote auf Ost aus

"Fami" weitet Angebote auf Ost aus

Das Familienzentrum Radebeul samt Café hat wieder geöffnet. Sein Trägerverein möchte aus dem Kultur-Bahnhof einen vergleichbaren Treff machen.

Am Freitag gibt es in Altkötzschenbroda nicht nur für die Kleinen etwas zu erleben. Auch die Großen kommen auf ihre Kosten. So gestaltet das Familienzentrum gleichzeitig zum Kinderfest einen Nachmittag für Senioren. Und am Abend gibt es einen Sommerempfang für die ehrenamtlichen Unterstützer mit Grillen, Musik und Tanz. Dieser Empfang ist nicht nur als Dankeschön für die vielen helfenden Hände im Haus gedacht, sondern gerade auch, um mit den Menschen aus der Nachbarschaft ins Gespräch zu kommen und gemütlich beisammen zu sein. Im Sonnenhof startet im Biergarten die Reihe Kulturfreitag. Dort spielt am Abend die Band Kallexos.

Mehr zum Thema Radebeul