SZ + Radebeul
Merken

Im Quickstepp ins Berufsleben in Radebeul

Die Tanzschule Linhart will neue Räume in Radebeul eröffnen. Dort wird wohl auch Frithjof Kulawik Tanzunterricht geben.

Von Silvio Kuhnert
 5 Min.
Teilen
Folgen
Frithjof Kulawik tanzt mit seiner Partnerin Jessica Weber im Saal der Tanzschule Linhart. Dort hat der heute 22-Jährige als Neuntklässler seine Begeisterung für Rhythmus und Bewegung bei der Tanzstunde entdeckt und nun sein Hobby zum Beruf gemacht.
Frithjof Kulawik tanzt mit seiner Partnerin Jessica Weber im Saal der Tanzschule Linhart. Dort hat der heute 22-Jährige als Neuntklässler seine Begeisterung für Rhythmus und Bewegung bei der Tanzstunde entdeckt und nun sein Hobby zum Beruf gemacht. © Norbert Millauer

Radebeul. Auf der Liste der Wunschberufe angehender Azubis stehen jedes Jahr Kfz-Mechatroniker, Fachlagerist, Mediengestalter, Industriemechaniker oder Fachinformatiker weit oben. Tanzlehrer zählt dagegen eher zu den Exoten. Doch diesen Traumberuf hat nach dreijähriger Ausbildung Frithjof Kulawik bei der Tanzschule Linhart in Radebeul ergriffen. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, sagt der 22-Jährige.

Ihre Angebote werden geladen...