SZ + Radebeul
Merken

Auto fährt "Spaziergängerin" über den Fuß

Die Polizei zeigte deutlich stärkere Präsenz in Radebeul und hielt die Demonstrationslager auseinander. Eine Frau wurde beim Corona-Protest verletzt.

Von Silvio Kuhnert
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei hielt "Spaziergänger" und Gegendemonstranten voneinander getrennt. Am Rathaus gab es eine von Beamten kontrollierte Pufferzone.
Die Polizei hielt "Spaziergänger" und Gegendemonstranten voneinander getrennt. Am Rathaus gab es eine von Beamten kontrollierte Pufferzone. © SZ/Silvio Kuhnert

Radebeul. Deutlich mehr Polizisten waren am Montagabend in Radebeul im Einsatz. Sie sorgten dafür, dass die sogenannten "Spaziergänger" die Pestalozzistraße vor dem Historischen Rathaus nicht komplett okkupierten. Gleichzeitig verhinderten Bereitschaftspolizisten, dass Kritiker der Corona-Maßnahmen und Impfgegner unmittelbar mit Impfbefürwortern und Gegendemonstranten aufeinandertreffen.

Ihre Angebote werden geladen...