Radebeul
Merken

Radebeuler CDU fordert Postfiliale in Ost

Der bisherige Partner der Deutschen Post muss am Ende dieses Jahres seine Filiale schließen. Die CDU verlangt einen Ersatz.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Öffnungstage der Post-Filiale an der Hauptstraße sind gezählt. Ende des Jahres schließt diese.
Die Öffnungstage der Post-Filiale an der Hauptstraße sind gezählt. Ende des Jahres schließt diese. © Norbert Millauer

Radebeul. „Wir brauchen eine Post in Ost!“ - so überschreiben die Radebeuler Christdemokraten eine Forderung. Nachdem Sächsische.de und Sächsische Zeitung darüber berichtet haben, dass Ende dieses Jahres die Postfiliale an der Hauptstraße schließen werde, erinnert der CDU-Stadtverband die Deutsche Post an ihren gesetzlichen Versorgungsauftrag. Die Union fordert die rasche Wiedereröffnung einer Poststelle.

Radebeul mit seinen über 33.000 Einwohnern verfüge derzeit noch über vier Post- und Paketstellen, und zwar an den eher randständigen Standorten Kaufland und Löma sowie in den belebten Stadtteilzentren von Radebeul-Ost und Radebeul-West. "Die Stelle in MacPaper an der Moritzburger Straße ist zu Spitzenzeiten schon sehr stark frequentiert und nicht wirklich funktional. Oft stehen die Kunden Schlange auf dem Gehweg", berichtet Stadtverbands- und Stadtratsfraktionschef Ulrich Reusch. Es fehle zumal für die Aufgabe oder Abholung von Paketen an geeigneten Parkplätzen. Bewährt hätten sich indes die Paketstationen am Lidl und am Obi. "Die sind ansprechend gemacht, gut erreichbar", so Reusch.

Das Stadtteilzentrum Radebeul-Ost um die Hauptstraße habe sich im Zuge der Sanierung sehr gut entwickelt. Daher dürfe es an einem fußläufig erreichbaren Angebot der Post nicht fehlen, zumal das frühere Sanierungsgebiet durch Bus sowie Straßen- und S-Bahn vorbildlich mit dem ÖPNV erschlossen sei. Eine gut angenommene Postfiliale oder Poststelle sei ein wirksamer Anker für die Belebung der Radebeuler Stadtteilzentren. "Die Stadt selbst muss ein großes Interesse an einer ausreichenden und attraktiven Präsenz der Post in unseren Stadtteilen haben. Ich bin daher gewiss, dass sich auch für Radebeul-Ost eine kundenfreundliche Lösung finden wird", resümiert Reusch den Vorstoß der CDU. (SZ)